Menü
OK

Tendinitis der Achillessehne / Achillessehnenriss

 

Was ist Tendinitis?

 

Tendinitis ist die Entzündung einer Sehne. Die aus Fasern aufgebaute Sehne verbindet den Muskel mit dem Knochen und ermöglicht eine Bewegung des Gelenks. Bei wiederholten Bewegungen kann die Reibung der Sehne gegen den Knochen bewirken, dass einige Fasern geschädigt werden. Die Mikroruptur dieser Sehnenfasern ist mit einer schmerzhaften entzündlichen Reaktion verbunden. Die Entzündung kann auf benachbarte Strukturen wie die Sehnenscheide, welche die Sehnen umgibt, übergreifen. Tendinitis kann auch durch wiederholte Mikrotraumata (Schläge, Stöße) der Sehne verursacht werden. Bei Tendinitis werden die Schmerzen durch Bewegung stärker und durch Ruhe gelindert.

 

Was ist eine Tendinitis der Achillessehne?

 

Die Tendinitis der Achillessehne ist eine Entzündung der Sehnen, welche die Ferse mit den Wadenmuskeln verbinden. Ausgelöst wird sie durch eine Überbelastung der Achillessehne bei wiederholten und langen Wanderungen, bei intensivem Lauftraining oder bei Verwendung von dafür ungeeigneten Schuhen. Sie wird auch „Tendinitis achillea” oder „Achillessehnenentzündung” genannt.

 

Was ist ein Achillessehnenriss?

 

Ein Achillessehnenriss tritt meist bei Sportlern mittleren Alters nach einem Sprung, einem versehentlichen Tritt in ein Loch oder einem Aufsetzen mit gestrecktem Bein auf. Die Sehne reißt nach übermäßiger Dorsalflexion des Fußes (zum Schienbein hin). Ein Riss der Achillessehne tritt weniger häufig auf als eine Tendinitis der Achillessehne, wird durch eine latente und unbehandelte Sehnenerkrankung jedoch gefördert.

 

Orthopädische Behandlung

 

Ziel der orthopädischen Lösung sind eine Linderung der Schmerzen (Schmerztherapie) und eine Spannungsreduktion an der entzündeten Achillessehne. Eine leichte Erhöhung der Ferse (Fersenkeil von 8 bis 10 mm) verkürzt den Weg des zweiköpfigen Wadenmuskels Gastrocnemius (der es ermöglicht, sich auf die Zehenspitzen zu stellen). Innerhalb weniger Wochen kann ein gutes Ergebnis erzielt werden. Um jedoch Rückfälle zu vermeiden, sollte, abgesehen von der medizinischen Behandlung und möglicherweise Physiotherapie, eine Änderung der täglichen und sportlichen Gewohnheiten (sehr gute Hydratation, Aufwärmen unumgänglich, Tragen geeigneter Schuhe) in Erwägung gezogen werden.

 

 

KLICKEN SIE HIER, UM DIE LÖSUNGEN VON GIBAUD ZU SEHEN.

 

 

 

Contact

Tél : 04 77 91 30 30 - Fax : 04 77 79 62 66

73, rue de la Tour BP 78 - 42002 Saint Etienne Cedex 1 France